Stoffe vorwaschen – ja oder nein?

Ihr Lieben! Selten wurde unser Beitrag auf Instagram so oft kommentiert wie dieser – ich habe euch in unserer Story gefragt, ob ihr eure Stoffe vor dem Nähen wascht oder nicht. Seid ihr gespannt auf die Ergebnisse?

Milliblu's

Warum also Stoffe vorwaschen?

Aus hygienischen Gründen.

Der Weg des Stoffes bis ins Nähzimmer ist richtig lang. Schon alleine der ganze Herstellungsprozess – das Weben, das Bedrucken, das Behandeln mit Appreturen, das Lagern und der Transport in die Läden…

Hallo Bakterien, chemische Substanzen und Schmutzpartikeln!

Wie gut, dass ich kein Mikroskop habe und euch nicht sehen kann! Also schon alleine aus diesem Grund nehme ich mir tatsächlich Zeit zum Waschen der Stoffe, obwohl ich am liebsten sofort loslegen würde.

Um Einlaufen der fertigen Kleidungsstücke zu verhindern.

Ich liebe Stoffe und ich liebe es, meine Kleidung selber zu nähen!

Beim Stoffeinkauf werde ich immer schwach! Der Stoff lächelt mich an, die Nähmaschine scharrt schon mit dem Füßchen, Kopfkino läuft, schnell nach Hause!

Wusstest du schon, dass viele textile Fasern bei der ersten Wäsche schrumpfen?

Gerade natürliche Fasern wie Leinen und Baumwolle schrumpfen bei der ersten Wäsche bis zu 30%.

Ich bin mir sicher, dass jeder von uns das schon Mal erlebt hat: An einem tollen Kleid stundenlang gesessen, getragen, vor Freude gesprungen, gewaschen und…bitterlich geweint.

Zu kurz/Zu eng geworden? Ach, wie ärgerlich!

Um solchen Unfällen nachher aus dem Weg zu gehen, wasche ich meine Stoffe immer vor. Damit die Schnittkanten beim Waschen nicht zu stark ausfransen, versäubere ich diese vorher mit der Overlock Maschine oder einem Zick Zack Stich.

Bei der Maschinenwäsche verwende ich grundsätzlich Wäschebeutel. Größere Stoffstücke kann man prima in Kopfkissenbezügen waschen.

Pflegehinweise beachten!

Wie wasche ich meinen Stoff richtig?

Dir ist es sicherlich schon aufgefallen – an jedem Stoffballen im Fachhandel ist ein kleines Etikett befestigt.

Stoffe vorwaschen

Hier findest du die Zusammensetzung des Stoffes, den Preis, die Breite, das Gewicht pro qm und…die Pflegehinweise. Nimm dir Zeit und lies es genau, was auf diesem kleinen Zettel steht. Du kannst das Etikett auch abfotografieren!

Mit einem Pflegeleicht- oder Feinwäsche-Programm bei 30°C und einer geringer Umdrehungszahl kannst du bei den meisten Stoffen nichts falsch machen.

Aber Vorsicht! Es gibt tatsächlich Stoffe, die du nicht waschen darfst! Grundsätzlich wasche ich alle Stoffe vor, die später in direkten Kontakt mit meiner Haut kommen.

Einen Mantelstoff mit Wollanteil würde ich nicht waschen – das könnte sogar in einer Katastrophe enden!

Ich habe 3 verschiedene Milliblu’s Stoffe getestet und in der Waschmaschine gewaschen. Die Pflegehinweise habe ich ignoriert und „wie immer“ einfach gewaschen.

30°C, 1400 Schleuderzahl, Dauer: 1 Stunde. Ursprüngliche Größe der Stoffproben: 10 x 10 cm.

Schaut euch mal bitte an, was in der Waschmaschine passiert ist.

Wollstoff in der Waschmaschine waschen

Milliblu’s Walkstoff. Achtung! Dieser Stoff darf nicht in der Waschmaschine gewaschen werden!

Stoffe richtig waschen
Milliblu’s Baumwoll-Satin
Viskosestoff waschen
Milliblu’s Viskose

Und Mädels, was sagt ihr dazu? Diese Ergebnisse sind übrigens völlig normal und sind keine Indikatoren für eine schlechte Qualität!

Wäschst du noch oder nähst du schon? Ich würde gerne wissen, wie du das machst! Wäschst du deine Stoffe vor oder legst du direkt los?



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.