Dieser Beitrag enthält Werbung und Kooperationslinks.

Kann man Jersey mit der normalen Nähmaschine nähen? Du liebst Jersey-Stoffe, traust dich aber nicht ran, weil du keine Overlock-Maschine hast? Macht nichts! Du kannst den tollen Stoff auch ohne Overlock vernähen – heute zeige ich dir wie es geht!

Jersey ist aus unseren Schränken nicht mehr weg zu denken! Könntest du dir ein Leben ohne T-Shirts, Kleider oder Leggings vorstellen? Ich nicht! Denn Jersey ist vor allem super bequem und angenehm zu tragen!

Jersey mit der normalen Nähmaschine nähen
So schön sind die Jerseys aus der aktuellen Milliblu’s Kollektion!

Übrigens, wusstest du schon, dass…Coco Chanel den tollen Stoff salonfähig gemacht hat? Als sie 1917 ihre „Nautical Collection“ vorgestellt hat, konnte damals noch keiner ahnen, was sie damit für eine Revolution in der Modeindustrie auslösen wird. Schon alleine, dass sie ihre Kleidung aus Jersey herstellte, welcher zuvor nur für Arbeitsbekleidung und Frauenunterwäsche verwendet wurde, sorgte für Empörung!

Und glaub mir, auch Coco hat in ihrem Atelier keine Overlock-Maschine gehabt! Es ist also möglich, den Jersey mit der normalen Nähmaschine zu nähen, ohne dabei verrückt zu werden, wenn man ein paar wichtige Dinge beachtet.

Problem Nr. 1: Löcher im Stoff/Deine Nähmaschine lässt Stiche aus.

Für dehnbare Stoffe solltest du immer eine Jerseynadel verwenden. Diese Nadeln haben abgerundete Spitzen, die verhindern, dass dein Stoff beim Nähen „verletzt“ und durchlöchert wird.

Jerseynadeln gibt es in verschiedenen Stärken, je dünner das Material, desto niedriger die Nadelstärke.

Problem Nr. 2: Der Stoff wellt sich beim Nähen.

Der regulierbare Nähfußdruck ist eine wertvolle Hilfe! Bei meiner Elna eXperience 580 befindet sich der Regler links, oben und lässt sich spielend leicht einstellen.

Fußdruck einstellen Nähmaschine

Sieh dir das Foto an – die linke Naht wurde mit dem Fußdruck 5 genäht, bei der rechten habe ich die Einstellung auf 3 verringert.

Jersey wellt sich

Eigentlich logisch – wenn der Fuß mit viel Kraft auf deinen Stoff aufdrückt, wird der Stoff in die Länge gezogen – so entstehen bei elastischen Stoffen die Wellen, wie hier:

Jersey nähen

Problem Nr. 3: Die Nähte reißen.

Verwende zum Nähen von dehnbaren Stoffen elastische Stiche deiner Maschine!

Hier findest du eine kleine Übersicht der Sticharten, die für das Zusammennähen der Jersey-Stoffe am besten geeignet sind!

Mein Tipp: Am liebsten benutze ich den kleinen, schmalen Zick Zack Stich Nr.09.

Mit den Stichen Nr.13, 15, 16, 20 und 23 kannst du deinen Stoff gleichzeitig versäubern UND nähen.

Den dreifachen Gradstich Nr.08 kannst du für Nähte, die einer extremen Belastung ausgesetzt sind, wie z.B. Hosenmittelnaht, benutzen.

Elastische Stiche Nähmaschine

Problem Nr. 4: Die Nähte versäubern.

Darf ich vorstellen? Meine große Entdeckung: Der Overlockfuß C (gehört zur Standartausrüstung meiner Elna eXperience 580).

Overlockfuß Nähmaschine

Dieser Fuß verhindert das Einrollen der Stoffkante und sorgt so für einen tollen und sauberen Abschluss. Probiere es unbedingt aus!

Jersey nähen mit der normalen Nähmaschine

Zum Versäubern von Jersey Stoffen empfehle ich dir Stiche Nr.10, 11 und 12/Modus 1.

Jersey mit der normalen Nähmaschine nähen

Problem Nr. 5: Der perfekte Saum.

Mein allerliebster Stich, um Stoffkanten umzusäumen ist definitiv der Stich Nr.12, Mode 2.

Covernaht Nähmaschine

Ich finde, dieser Stich steht einer Covernaht in nichts nach!

Jersey nähen

Alternativ kannst du gerne zum Beispiel Stiche Nr.12 (der dreifache Zickzack-Stich) und 16 im Mode 1 ausprobieren.

Dehnbare Stiche Nähmaschine

Ganz toll für dehnbare Säume ist auch der normale Gradstich, der mit einer Zwillingsnadel genäht wird. Achtung! Auch für Jersey gibt es passende Zwillingsnadeln!

Problem Nr. 6: Viskose-Jersey, die kapriziöse Diva.

Viskose-Jersey – der wahrscheinlich anspruchsvollste Stoff in der großen Jersey-Familie. So schön leicht und fließend…♥ und so schwierig zum Verarbeiten! Egal, wie man ihn dreht und wendet, er führt irgendwie ein eigenes Leben, oder?!

Hier lohnt es sich auf jeden Fall in eine Rolle von ausreißbaren Stickvlies zu investieren! Ich schneide mir immer schmale Streifen zu, die ich unter dem Stoff beim Nähen lege, um ihn zu stabilisieren.

Viskose Jersey nähen

Viskose Jersey ohne Overlock

Jetzt steht eurem nächsten Nähprojekt nichts mehr im Weg! Bevor ihr loslegt, nehmt euch ein paar Jersey Stoffreste und probiert einfach mal drauf los!

Habt ihr noch irgendwelche Tipps rund ums Nähen mit Jersey? Dann schreibt es einfach in die Kommentare, ich freue mich auf eure Antworten!

About Milli

Hi, ich bin Milli! Ich liebe Erdbeereis und schöne Stoffe. Zum Nähen bin ich vor 5 Jahren gekommen. Seitdem hat mich das Nähfieber gepackt und nicht mehr losgelassen…
Hier teile ich mit dir meine Liebe zur DIY Mode!

View all posts by Milli



2 thoughts on “Jersey nähen mit der normalen Nähmaschine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.